Cross-Channel-Marketing

Das sogenannte Cross-Channel-Marketing beinhaltet die Umsetzungen von kanalübergreifenden Maßnahmen. Das bedeutet, beispielsweise eine Kampagne über verschiedene Kanäle, wie Facebook und TV-Werbung, laufen zu lassen. So die Theorie, in der Praxis gestaltet sich das meist etwas schwieriger.

Anzeige:

Zuerst einmal braucht ein Cross-Channel-Marketing eine funktionierende Strategie. Diese setzt sich aus drei Punkten zusammen.

 

Sichtbarkeit

 

Hier gilt es herauszufinden, welche Kanäle die Kunden während ihrer Costumer Journey nutzen, um mit dem Unternehmen Kontakt aufzunehmen. An diesen Stellen muss das Unternehmen besonders sichtbar sein. Es beginnt beim ersten Klick bis zum Kaufabschluss. Hier sollte man dem Kunden zum Beispiel zeigen, dass er die Möglichkeit hat, seine Online-Einkäufe z.B. auch im Markt abholen kann.

 

Relevanz

 

Jetzt muss man die relevantesten Inhalte definieren und in die Kanäle bringen, in denen sich die Zielgruppe bewegt. Von daher sollten die verschiedenen Kanäle so miteinander interagieren, dass kein Informationsverlust entstehen kann. Trotz alledem muss auf jedem Kanal eine übergeordnete Botschaft, die individuell auf diesen Kanal angepasst wird, verdeutlicht werden. Für eine gelungene Costumer Journey gilt es, dass die Inhalte zur richtigen Zeit über den richtigen Kanal verbreitet werden. So sollten zum Beispiel morgens am besten die Inhalte über die sozialen Medien verbreitet werden, da zu dem Zeitpunkt viele unterwegs sind. Und abends, wenn alle zuhause sind, über das Fernsehen.

 

Messbarkeit

 

Während der Kunde seine Reise antritt, kann das Unternehmen die verschiedenen Off- und Online-Kanäle messen, die der Kunde in dieser Zeit verwendet. So findet man heraus, welche Kanäle besonders oft benutzt werden und man kann so die jeweiligen Plattformen besser und vor allem individuell bedienen.

 

Unsere Meinung

 

Mit dem Cross-Channel-Marketing erreicht man auch die Kunden, die nur auf einem der vielen Kanäle vertreten sind. Daher ist diese Marketingform für Unternehmen unverzichtbar. Auch ist es für die Unternehmen nur von Vorteil auf den wichtigsten sozialen Plattformen vertreten zu sein. So können sie die Kunden überall und zu jeder Zeit erreichen und in direkten Kontakt zu ihnen treten. Die Kunden können auch wiederum das Unternehmen direkt erreichen.

 

Autor: mbs