Das Saarland fährt erfolgreich Fahrrad

Am Dienstag, 25. Oktober wurde mit einer saarlandweiten Abschlussveranstaltung die Kampagne „STADTRADELN – Fahr Rad. Beweg was.“ erfolgreich beendet. Um das Bewusstsein der Leute für die Vorteile des Radfahrens zu stärken, wurde die bundesweite Kampagne STADTRADELN vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr ins Leben gerufen. Die Kampagne zielt im Rahmen eines Wettbewerbs darauf  ab, Bürger für die Nutzung des Fahrrads im Alltagsverkehr zu gewinnen. Am 24. Mai diesen Jahres fiel hierzu erstmals im Saarland der Startschuss.

Anzeige:

 

Seitdem radelten die saarländischen Teilnehmerkommunen fleißig um die Wette. Jeweils in ihrem eigenen Kampagnenzeitraum, an 21 aufeinanderfolgen Tagen. Im Saarbrücker Schloss bei der Festveranstaltung wurde dann offiziell Bilanz gezogen: am „Stadtradeln“ nahmen 17 saarländische Kommunen teil. Über 1.400 Radfahrer in 161 Teams gingen insgesamt an den Start. Sie brachten es auf mehr als 322.000 Radkilometer. Dadurch haben die Teilnehmer mehr als 45.800 kg CO2 eingespart!

 

Na, wenn das keine Bestätigung ist?!

…Das hat sich auch Unterstützerin, Verkehrsministerin Anke Rehlinger gedacht. „Die Zahlen zeigen uns, dass die saarländischen Bürgerinnen und Bürger etwas bewegen wollen. Mit ihrer Teilnahme an der Kampagne haben sie nicht nur einen tollen Beitrag zum Klimaschutz und zu einer besseren Lebensqualität in unseren Städten und Gemeinden geleistet. Sie haben auch dafür gesorgt, dass das Thema Alltagsradverkehr in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Das wird uns helfen, den Ausbau des Alltagsradverkehrs im Saarland weiter voranzubringen. Ich bedanke mich daher ganz herzlich für das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.“

Tue Gutes und rede darüber

Nun trafen bei der Abschlussveranstaltung die Teilnehmer der Kampagne aufeinander. Hier hatten sie die Gelegenheit, Fotos und Ergebnisse zu präsentieren. Sowie ihre Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen. Unter allen Beteiligten wurden Preise rund ums Fahrrad verlost. Die Prämierung der fahrradaktivsten Kommunen, Kommunalparlamente und Teams war der Höhepunkt der Veranstaltung.

 

Verliehen wurden die Auszeichnungen von Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und Regionalverbandsdirektor Peter Gillo. Beide lobten sie den Einsatz der Radfahrer. „Ich freue mich, dass so viele Bürgerinnen und Bürger in Saarbrücken an der Aktion STADTRADELN teilgenommen haben. Unsere 32 Teams sind trotz schlechten Wetters gemeinsam auf insgesamt 64.467 Kilometer gekommen. Das Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger zeigt, dass sie das Fahrrad als gute Alternative zum Auto wahrnehmen und auch nutzen. Mit unserem neuen Verkehrsentwicklungsplan haben wir es uns zum Ziel gesetzt, die Radinfrastruktur in Saarbrücken konsequent weiter auszubauen.“ sagte die Oberbürgermeisterin.

 

Bereits jetzt sicherte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger zu, dass das Saarland sich auch nächstes Jahr wieder beteiligen werde.

Weiter so, Saarland!

Orte und Regionen, die fahrradfreundlich sind, werden meist als sympathisch und lebenswert wahrgenommen. Familien werden hiervon angezogen. Was wiederum Lebendigkeit ausstrahlt. Daher steht Radverkehr nicht nur für nachhaltige und gesunde Mobilität, sondern auch für moderne Städte und Gemeinden. Aus diesem Grund sagen wir: weiter so, Saarland! #LandesmarketingDoneRight

 

Autor: mbs