Die dmexco 2016

Die digital marketing exposition & conference (dmexco) steht wieder vor der Tür. Am 14. und 15. September findet in Köln die größte Messe für die Digitale Industrie in ganz Europa statt. Über 1.000 Aussteller sind hier vertreten. Auf 15 verschiedenen Bühnen präsentieren sich über 550 Referenten aus aller Welt. Unter dem diesjährigen Thema „Digital is everything – not every thing is digital“ soll aufgezeigt werden, warum Digital so wichtig ist und wer alles von der Digitalisierung profitiert.

 

Als die globale Business- und Innovationsbühne macht die dmexco bahnbrechende Trends erlebbar und definiert die Geschäftsmöglichkeiten der Zukunft. Sie ist eine Kombination aus Ausstellung und Konferenz. Die Besucher haben die Gelegenheit für direkte Geschäftsabschlüsse vor Ort. Sie können wertvolle Neukontakte knüpfen und ihre eigenen Geschäftsideen vergleichen und auswerten. Zudem wird ein Programm angeboten, das reich gefüllt ist an Top-Themen zum Thema digitale Wirtschaft. Die führenden Köpfe der Branche reisen aus aller Welt an, um die aktuellsten Trends und Innovation zu präsentieren und zu diskutieren.

 

Themenschwerpunkte Internet of Things und Video

 

Mit dem Motto „Digital is everything – not every thing is digital“ deckt die dmexco 2016 das gesamte Spektrum der Digitalität ab. In vielen Branchen und Bereichen der globalen Wirtschaft hat sie sich längst zum entscheidenden Wachstumstreiber entwickelt. Natürlich gibt es noch immer viele Dinge, die noch nicht digitalisiert sind und es vielleicht auch niemals sein werden. Dennoch will die dmexco dieses Jahr veranschaulichen, dass die Digitalisierung (angeblich) alles verbessert. Auf digitalem Weg lassen sich viele und vor allem schnelle Lösungen finden. Das leuchtet einem ein. Somit ist die Digitalität der Schlüssel  für die Weiterentwicklung, die Verbesserung von Prozessen und Vernetzung innerhalb von Unternehmen  sowie der weitere Ausbau der Wirtschaftsmöglichkeiten insgesamt.

 

Autor: mbs