Erfolgreich Werben mit Influencer Marketing

Immer mehr „Influencer“ prägen das Werben im Off- als auch im Online-Bereich. Dazu gehören zum Beispiel Blogger wie Youtuber, Instagramer sowie Branchenexperten mit Fachwissen oder Prominente, die meist noch eine große Fanbase aufweisen können.

Anzeige:

Mithilfe der Influencern wollen Werbetreibende die Reichweite ihrer Produkte erweitern und damit neue potenzielle Kunden erreichen. Mittlerweile vertrauen Kunden eher dem Urteil eines Meinungsführers als der Marke selbst.

Online-Tools helfen bei der Suche nach dem geeigneten Influencer

Es gibt einige Tools, die dabei helfen, den passenden Influencer zu finden und diesen zu kontaktieren.

Eine der bekanntesten Plattformen ist wohl Buzzsumo. Sie wertet die Daten von sozialen Netzwerken, z.B. Facebook und Twitter, aus und listet daraus die Schlagwörter zu den einflussreichsten Personen auf. Wenn man mehr als zehn Influencer pro Abfrage haben möchte, der muss pro Monat 99 US-Dollar zahlen. Man kann aber auch über die Tools Followerwonk, Influma und Impactana mit speziellen Suchanfragen die entsprechenden Influencer finden.

Influencer Marketing – Authentisch und zum richtigen Zeitpunkt

Bereits 65% der werbetreibenden Marken setzen auf das Influencer Marketing. Anders als bei den Pop-Ups, gesponsorten Tweets oder Facebook-Werbebannern wird diese Art von Werbung von den Nutzern meist als weniger nervig eingestuft. Denn die Empfehlungen und Ratschläge von Influencern wirken authentisch und werden zur richtigen Zeit präsentiert. Vor allem Blogs dienen sie als beliebte Informationsquelle, wenn es um Einkäufe aller Art geht. Besonders im Zeitalter von AdBlockern beweist das Influencer Marketing, dass Online-Werbung auch den Nerv des Verbrauchers treffen kann.