Google Adwords

 

Ende Februar hat Google die Anzeigen-Übersicht auf der ersten Seite überarbeitet. Hier erklären wir Ihnen, was genau sich geändert hat und wie Sie als Werbetreibende jetzt darauf reagieren müssen.

Die Änderungen bei Adwords

  • Die drei Anzeigen oberhalb der organischen Suchergebnissen bleiben bestehen und werden bei bestimmten Keywords mit einer besonders hohen Nachfrage (z. B. Kosmetik Bio) um eine vierte Anzeige ergänzt.
  • Die Anzeigen auf der rechten Seite verschwinden komplett.
  • Nach den organischen Suchergebnissen werden bis zu drei Suchanzeigen (Bottom-Ads) eingeblendet.
  • Statt den bisherigen elf Werbeanzeigen werden nur noch bis zu sieben Anzeigen erscheinen.

 

Was ist jetzt zu erwarten?

 

Teurere Textanzeigen

Da die Zahl der verfügbaren Werbeplätze sinkt, steigt die Nachfrage. Früher oder später führt dies zu steigenden Preisen.

Performance

Da die Anzeigen auf der rechten Seite verschwunden sind, bleibt die Aufmerksamkeit des Nutzers bei den Suchergebnissen. Somit müssen sich nun die oberen Werbeanzeigen besonders hervorheben und den Nutzer auf sich aufmerksam machen. Da dies zu mehr Klicks führen kann, sollte bedacht werden, dass damit auch die Kosten steigen.

Klickraten

Trotz allem sollten auch die Textanzeigen unter den organischen Suchergebnissen nicht vergessen werden. Auch hier sollten Preiserhöhungen erwartet werden.

Shopping Ads

Der freigewordene Platz auf der rechten Seite steht nun den Shopping Anzeigen gänzlich zur Verfügung. Durch ihre besondere Position fallen sie schnell auf. Unternehmen im E-Commerce sollten dies für sich nutzen.

SEO

Die Bedeutung der Suchmaschinenoptimierung steigt durch die sinkenden Anzeigeplätzen und steigenden Kosten. Deshalb sollte man besonderen Wert auf guten und  suchmaschinenoptimierten Content sowie auf wirksame Backlinks legen.

Fazit

Adwords hat viele Änderungen erfahren, jedoch sind sie für Werbetreibende zu bewältigen. Unternehmen sollten daher viel auf die SEO achten und wenn Bedarf besteht ihre Gebote anpassen. Wir finden, dass die erste Seite jetzt viel aufgeräumter und übersichtlicher wirkt. Der neue Aufbau ist klar in Werbeanzeigen, Suchergebnisse und Shopping-Anzeigen strukturiert.

Wie ist Ihre Meinung dazu, Top oder Flop?