Google entwickelt neues Tool

 

Sobald man sich bei einem der vielen Google-Diensten anmelden wollte, wurde man automatisch dazu gezwungen eine Registrierung bei Google+ vorzunehmen. Das Pendant zu Facebook konnte jedoch nie richtig an Bedeutung gewinnen, doch machen sich besonders in diesem Jahr einige Umstrukturierungen bemerkbar. About me ist das jüngste Feature dieser Entwicklung.

About me als zentrale Anlaufstelle für persönliche Informationen

Laut Google sind die Änderungen, die man auf About me vornimmt, auf allen Services sichtbar, so soll das Tool als Dreh- und Angelpunkt des gesamten Profils fungieren. Auf About me kann man sehen, welche Informationen man auf Google für die Öffentlichkeit zugänglich macht und diese ebenfalls editieren und löschen.

Die persönlichen Informationen, die Google über einige seiner Services wie Gmail, Maps oder YouTube abfragt, können bislang von allen Mitgliedern eingesehen werden. Bisher war das Google+ Profil die zentrale Anlaufstelle für Profilinformationen, welches aber seit einiger Zeit kein verpflichtendes Gimmick mehr für Googlenutzer ist. Dennoch ist About me derzeit nur ein neuer Name für das alte Profil und bietet ebenfalls die gleichen Funktionen. Laut Google soll About me in allen Produkten verfügbar gemacht werden und die Kontaktaufnahme sowie die Identifikation erleichtern.

Das Tool reiht sich in mehrere Neuerungen ein

Google hat bereits die Collections sowie Google Photos in diesem Jahr zu seinen Service hinzugefügt und nun reiht sich auch About me ein. Damit wird der Besuch des G+-Profils für andere User überflüssig.

Google hat gegenüber Venture Beat bestätigt, mit dem Rollout von About me bereits diese Woche zu starten.