Hire and Fire – BMW weiß wie’s geht

„The Hire“ ist der Name einer Kurzfilmreihe von BMW. Und Feuer hat sie allemal! Hiermit läutete der Autohersteller Anfang des Jahres 2000 sozusagen die Geburtsstunde des Branded Content im Internet. Und das obwohl es zu dieser Zeit Youtube noch nicht einmal gab. Nach fast 15 Jahren bringt BMW die kultige Serie mit Clive Owen als „The Driver“ wieder zurück.

Insgesamt acht Episoden umfasst die Reihe. Als Spots kann man die Videos mit einer Laufzeit von 6 bis 10 Minuten schon gar nicht mehr bezeichnen. Mit richtiger Spielfilmhandlung und sichtlich aufwändig gedrehten Szenen haben die „Filmchen“ eindeutig Blockbusterpotenzial. Von Thriller, über Action, zu Drama bis Komödie ist alles dabei. Kein Wunder bei solchen Regisseuren: Alejandro Iñárritu („The Revenant“, „Birdman“), Guy Ritchie („Snatch“, „Codename U.N.C.L.E.“), Tony Scott („Top Gun“, „Mann unter Feuer“), John Woo („Im Körper des Feindes“, „Mission Impossible II“) – um nur vier zu nennen. Genauso bekannt sind die Gesichter, die den Filmen Leben verleihen. Namhafte Stars wie Madonna, Mickey Rourke und Gary Oldman geben sich hier die Ehre.

 

Von der Kreativagentur Fallon entwickelt, setzte die Reihe völlig neue Maßstäbe in der Marketingkommunikation. Werbung, die für gewöhnlich als lästig empfunden wurde, war plötzlich adrenalingeladene, mitreißende und kostenlose Unterhaltung.  Verständlich, dass die Kampagne bei den Cannes Lions gleich mehrere Preise abräumte.

 

 

Funfact: Guy Ritchie war zu dieser Zeit mit Madonna verheiratet.

 

Fortsetzung folgt

 

Am 23. Oktober diesen Jahres ist es dann wieder soweit: The Driver ist back! Clive Owen muss als Hauptdarsteller abermals spektakuläre Transport-Missionen erledigen. Natürlich sitzt er dafür wie gewohnt hinterm Steuer verschiedener BMW-Modelle.

In der neuen Episode „The Escape“ (siehe „Sneak Peek“-Clip unten) gerät er wie immer in eine wilde Verfolgungsjagd und demonstriert bei einer rasanten Verfolgungsjagd die Performancequalität des neuen M5.

Joe Bernthal, Dakota Fanning  und Vera Farmiga gehören neben Clive Owen zum Cast. Diesmal führte Neill Blomkamp („Elysium“) Regie.

 

 

Autor: Laura Pellens