Lidl vs. Edeka

Das wohl härteste Battle des Jahres

Die superlative der Supermärkte tritt im offensiven Online-Kampf gegeneinander an. Der Herausforderer Lidl legte mit einem sehr professionellen Video in form einer „echten“ Fernsehreportage vor. Kunden werden interviewt wieso die Lidl-Produkte so überzeugen. Zu guter letzt sieht man eine offensichtliche Edeka-Angestellte, die von den-Lidl Produkten schwärmt.

Der Konter von Edeka direkt aus einer Lidl-Filiale: Kunden laufen verzweifelt durch die Filiale und suchen nach Obst,  werden aber nicht fündig. Dem Zuschauer wird dieses Schauspiel in Form von aufgedruckten Fragen auf T-Shirts aufgezeigt. Am Ende die klare Botschaft auf mehreren T-Shirts: Ab zu Edeka!, dort finde man ohne Probleme alles ohne Fragen.

Der Kampf hat aber noch kein Ende. Denn Lidl setzt nicht mal zehn Stunden später ein zweites Video hinterher, in dem sie sagen, dass Edeka das Video zu mindest noch zu Ende spielen lassen könnte. Man sieht einen Lidl-Verkäufer, der einen riesen Wagen mit dem gesuchten Obst vor sich stehen hat und sagt, sie sollen das Zeug mitholen und im Edeka fürs doppelte verkaufen, da es ihre Kunden eh nicht merken würden.

What next? Wird es noch eine Antwort von Edeka geben oder ist der Fight beendet und Lidl steigt als Sieger aus dem Ring? Wir müssen uns wohl überraschen lassen.

Hier nochmal wie alles begann:

Doch was ist eigentlich mit Aldi?

Unter diesem Fight geht ein Einkaufsriese unter: Aldi

Denn Aldi hat auch große Neuigkeiten. Seit dem 27.4 hat das Aldi Bistro im Kölner Mediapark eröffnet. Für einen Schnapppreis von circa 7 Euro bekommt man Vorspeise (Suppe), Hauptspeise und Nachtisch. Doch ist das alles 08-15-Essen oder wirklich Gastronomielevel? Laut ersten Erfahrungen soll sich ein Besuch durchaus lohnen, denn vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis soll überzeugen.

 

 

Autor: mbs