Mund-zu-Mund-propaganda als Marketinginstrument

Für Outdoor-Nation hat es funktioniert! Der Ausrichter von Outdoor-Gruppenworkouts hat sich durch das Marketinginstrument der Mund-zu-Mund-Propaganda im Saarland etabliert.

Anzeige:

Mit seiner Schwester fing alles an: um ihr dabei zu helfen wieder fit zu werden nutzte Daniel Rauland ganz Saarbrücken als Fitnessstudio. Auf Facebook postete er den vierwöchigen Erfolgsverlauf und alles weitere erledigte das Internet und die Leute, die ihren Bekannten davon erzählten.

Outdoor-Nation zeichnet sich dadurch aus, dass sich die Trainingsgruppen nicht in einem muffigen Fitnessstudio stoisch von einem Gerät zum nächsten quälen. ON geht nach draußen! Bei Wind und Wetter!

 

Mund-zu-Mund-Propaganda

Was gibt es besseres als Marketingaktion, als sich am Ufer der Saar vor den Junkfood essenden, mit ihrer Figur unglücklichen Menschen, zu präsentieren und mit einer Gruppe aus hoch motivierten, energiegeladenen Fitnessenthusiasten den Pfunden den Kampf anzusagen?!

Weil es so toll ist, postet man sich und seinen Erfolg natürlich fleißig in den sozialen Medien, was wiederum andere vielleicht dazu bewegt auch einmal mitzumachen. Und die nicht so aktiven Menschen (zumindest in diesem Augenblick), die den begeisterten ON-Anhängern zusehen konnten, wissen dann auch endlich: Wieso, weshalb, warum so viele Sportler frei rumlaufen? Macht Sinn 😀

 

Läuft im Saarland

Vor allem die lokale Präsenz ist hier ein großer Erfolgsfaktor: in Landsweiler, Saarbrücken, Saarlouis, Sankt Wendel, Völklingen und Homburg ist Outdoor-Nation unter anderem schon vertreten. Aber Gründer, Daniel Rauland, ist noch lange nicht fertig! Um Marktführer in Deutschland zu werden, muss sich Outdoor-Nation noch ein bisschen rumsprechen.

Wir sind gespannt!

 

Autor: mbs