Qualität statt Quantität

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) startet eine Qualitätsoffensive unter dem Motto „Die Leistungen machen den Unterschied.“ Beinhaltet ist darin ein Mindestmaß an Qualität für die vier Themenfelder „Product“, „Delivery“, „Service“ und „Control“, für die deutsche Premiumvermarkter einstehen wollen. Für alle Maßnahmen wird eine Erfüllungsquote von mindestens 75 Prozent seitens der Mitglieder angestrebt.

Anzeige:

Durch transparentere Display-Werbung soll das Verständnis darüber steigen sowie das Vertrauen und die Investitionsbereitschaft der Werbekunden gestärkt werden. Daraus ergeben sich die vier Themenfelder bzw. Leistungsmerkmale „Product“, „Delivery“, „Service“ und „Control“. Sie sollen die gesamte Buchungs- und Auslieferungskette digitaler Kampagnen beinhalten.

Product“ steht für das volle Sortiment der Vermarkter, das von Standard-Werbeformen über das Premium Ad Package bis zum Bewegtbild reicht.

Delivery“ beinhaltet die Zusicherung von Transparenz bei der Kampagnenauslieferung, die frühzeitige Bewertung neuer Trends und Technologien sowie die Definition von belastbaren KPIs zu deren standardisierter Messbarkeit.

Service“ umfasst die standardisierte und individuelle Service- und Beratungsleistungen für Kunden und Agenturen.

Control“ fasst die kontinuierlichen Nachweise quantitativer und qualitativer Leistungswerte digitaler Display-Werbung zusammen.

Sowohl die Themenfelder als auch die einzelnen Maßnahmen sollen gemäß den Entwicklungen und Anforderungen des Marktes kontinuierlich weiterentwickelt werden.