So wirst du Affiliate Marketing Experte

Affiliate Marketing: Wie, Was, Warum?!

Das Thema Affiliate Marketing war vor einigen Jahren sehr präsent und viele probierten sich darin. Doch was ist aus dieser Disziplin eigentlich geworden?

Wer sich jetzt denkt „Hä, was ist eigentlich Affiliate Marketing?“ Für den hab ich jetzt eine kleine Definition 😉

Definition Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing bezeichnet im Grunde nichts anderes als die kooperative, partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen einem Webseitenbetreiber (im engl. affiliate) und einem Verkäufer (im engl. merchant).
Also treffen in dieser Disziplin der Ladenbesitzer auf den Online-Retailer und beide haben die Absicht zusammen etwas Kohle zu verdienen.

Aber wie funktioniert das ?

Verkauft der Affiliate nun die Waren für den Merchant auf seiner Website?

Nein – hier geht es eher darum, dass der Affiliate über seine Website dem Merchant hilft seine Verkaufszahlen anzukurbeln. Ganz im Sinne von: „Quid pro Quo – Eine Hand wäscht die andere“.

Im Rahmen der beschrieben Partnerschaft, verkauft oder vermietet der Webseitenbetreiber (Affiliate) dem Verkäufer (Merchant) Pixel auf seiner Website. Na schon eine Idee? Durch die dem Merchant zur Verfügung stehenden Pixel auf der Website des Affiliate hat dieser die Möglichkeit zur Werbeschaltung. Kurz gesagt, der Webseitenbetreiber stellt dem Verkäufer Werbemöglichkeiten auf seiner Seite zur Verfügung. Diese freien Pixel werden dann dementsprechend mit Inhalten wie Banner oder Verlinkungen zum Online-Shop des Merchant belegt.

Die Strategie?

Der Merchant, der coole Produkte für eine noch coolere Zielgruppe bereithält, muss ja auch zielgruppengerecht seine Kunden suchen. Aber wie ? Anzapfen der Big Data? Umfragen starten? Flyer verteilen? Außenwerbung schalten?

Nun ja abgesehen von einem hohen Streuverlust bringt die Kaltakquise von Kunden meistens nicht den gewünschten Erfolg. Im Web 2.0 geht das schon viel einfacher.

Als zielgruppenbedachter Verkäufer sollte man seine Kunden stets dort abholen und an die Hand nehmen, wo sie zu finden sind. Also sollte sich ein guter Merchant immer die Frage stellen: „Wo finde ich meine Kunden?“. Wenn man weiß, wo sich seine Kunden im Web 2.0 herumtreiben, sollte man auch dort Werbung für sie schalten.

Wenn ich zum Beispiel eine Online Travel Agency betreibe, die ausschließlich nachhaltiges Reisen anbietet, tue ich mir keinen Gefallen, wenn ich Werbung für mein besagtes Reisebüro auf Internetseiten wie „Schusswaffen und Jagdsport Freunde Saar“ schalte. Adressen im Web, die interessant für meine „nachhaltigen Reisefreunde Zielgruppe“ geeignet sind, ist der ideale Ort um meine Zielgruppe zu erreichen. Also sollte ich  in Foren für Nachhaltigkeit oder Webseiten von z.B. Greenpeace meine Werbung für mein nachhaltiges Reisebüro schalten.  So mal la Theorié.

Und wie verdient der Affilate nun daran was?

Im Gegenzug zu der Partnerschaft erhält der Websitenbetreiber eine Provision. Diese richtet sich nach verschiedenen Kriterien, wie z.B. Bezahlung nach jeder 1.000ten Werbeeinblendung, anhand der Anzahl der generierten Klicks, des Werbezeitraums, gewonnen Kontakte oder sich an der Höhe der eingegangen Buchungen richtet.

Die Affiliate Marketing Kuppler <3

Für all diejenigen, denen Affiliate Marketing ein Begriff ist und entweder Werbung schalten wollen oder Werbeflächen anbieten, sollten mal den Jungs und Mädels von coupling-media einen Besuch auf ihrer Website abstatten. Die sind spezialisiert darauf den Affiliate und Merchant zielgruppengerecht zu analysieren und zu finden und beide wie bei einer Singlebörse zusammen zu bringen. Da schlägt mein digitales Marketerherz <3 schon gleich viel höher!

 

Autor: Stefan Albrecht