Trends im B2B-Marketing

Immer mehr Unternehmen im Business-to-Business-Bereich haben erkannt, dass über Facebook, Twitter, Blogs und Co. nicht nur Endverbraucher, sondern auch die Entscheidungsträger von Unternehmen erreichbar sind. Durch die Präsenz in sozialen Netzwerken ist es für Unternehmen leichter geworden von Interessenten gefunden zu werden, sowie sich selbst als auch das Unternehmen zu präsentieren. Es können so schneller Kontakte geknüpft werden als auch bestehende Kontakte zu Kunden zu vertiefen. Doch was sind die aktuellen Trends des Social Media Marketing in der B2B-Branche?

Der aktuelle B2B Social Media Report von Brandwatch und Kauleo gibt eine Übersicht darüber, wo, wie oft und in welchem Zusammenhang wichtige B2B-Unternehmen in sozialen Medien erwähnt werden.

Im Jahr 2014 wurden insgesamt über 870.000 Nennungen von B2B-Unternehmen in News und Social Media gezählt – ein nur geringer Anstieg von etwa 2 % seit 2013. Die Aktivitäten in Social Media Kanälen, die ganze 50 % des Gesamtvolumens ausmachen, sind jedoch mit 21 % seit 2013 stark gewachsen. Während die Nennungen in News, Foren und Blogs zurückgehen, steigen sie auf Facebook und insbesondere auf Twitter an.

Nach Twitter ist Facebook, der am zweitstärksten wachsende Kanal. Gegenüber Twitter bietet Facebook jedoch den Vorteil, dass die Sichtbarkeit der Posts in den Timelines der Fans durch Werbeschaltungen besser gesteuert werden kann. Die meisten Posts enthalten Bilder. Mit einigem Abstand folgen Links und Status-Posts. Videos hingegen sind im B2B-Bereich wenig verbreitet.

Doch welcher Media-Typ erzielt das stärkste Engagement der B2B-Fans? Die Kommentare der Posts bestätigen die Content-Strategie der Unternehmen: Fotos erhalten viele Kommentare, aber nicht die meisten! Status-Posts führen überraschenderweise durchschnittlich zu mehr Engagement als alle anderen Content-Arten. Ein möglicher Grund: Die User sind durch zu viele Bilder und Fotos übersättigt.

Der Anstieg der Social Media Aktivitäten um mehr als 20 % innerhalb eines Jahres unterstreicht die Bedeutung von Social Media Marketing für B2B-Unternehmen. Der Trend geht weg von offenen Plattformen, wie Blogs oder Foren, und hin zu sozialen Netzwerken, wie Twitter und Facebook. Für den Aufbau eines erfolgreichen Social Media Auftritts im B2B-Bereich ist es besonders wichtig, seine Zielgruppe genau zu kennen. Darauf aufbauend werden die richtigen Inhalte und relevante Themen ausgewählt.