Twitter als Langnachrichtendienst?

 

Twitter ist als Kurznachrichtendienst für seine Begrenzung von 140 Zeichen bei Tweets bekannt. Doch nun soll sich das Netzwerk offenbar davon lösen und mehr Zeichen zulassen.

Anzeige:

Jack Dorsey, Chef von Twitter, warb vor kurzem für die Zulassung von mehr Zeichen bei Tweets. Auf Twitter verkündete er, dass die 140 Zeichen zwar zu Kürze und Kreativität animiere, aber die Nutzer wollen auch längere Texte schreiben und dies machen sie momentan mit Screenshots. Dorsey veröffentlichte auch seine lange Erklärung deshalb als Screenshot in einem Tweet.

Statement Jack Dorsey
(Quelle: https://twitter.com/jack/status/684496529621557248)

Außerdem heißt es, die neue Tweet-Länge könne schon ab März eingeführt werden. Seit Sommer 2015 gilt die Obergrenze von 10.000 Zeichen bereits für private Nachrichten von Nutzer zu Nutzer. Dabei werden in einem Nachrichtenstrom wie bisher nur 140 Zeichen angezeigt, denn um den Rest zu sehen, müssen Nutzer den Tweet anklicken.

Ziel ist es, Twitter für neue User attraktiver zu machen und somit dem schwächelnden Wachstum der Nutzerzahlen entgegen zu treten. Die User verkünden unter dem Hashtag #Twitter10k ihre Meinungen, die Sie hier nachlesen können.

Wir sind gespannt, ob sich diese Anpassung durchsetzt. Aber hoffen auch, dass es weiterhin kurze, informative Tweets gibt, denn manchmal ist weniger einfach mehr. Können Sie sich denn Twitter als Langnachrichtendienst vortsellen?