WordPress-Update

 

Bald ist es wieder so weit. Bisher wurden Beta 1 und Beta 2-Versionen des neuen WordPress-Updates veröffentlicht. Voraussichtlich erscheint am 12. April die finale WordPress-Version 4.5. Wir haben hier die wichtigsten Änderungen für Sie zusammengefasst.

 

Responsiveness

Eine Neuerung beinhaltet die Anpassfähigkeit der eigenen Website. Mit diesem Feature kann man die optimierte Darstellung für Desktop, Tablet und Mobile als Vorschau sehen. Somit kann überprüft werden, ob das eigene Theme in allen Formaten gut aussieht.

 

Logo

Mit der neuen Version können die eigenen Logos in die Website übernommen werden. Dies kann man über das Anpassen-Menü einstellen.

 

Links

Das Einfügen von Links wurde verändert. Während sich zuvor im Visuell-Editor ein Fenster mit URL-Text und Linktext öffnete, kann man jetzt zu dem Text direkt den passenden Link eingeben. Für weitere Einstellungen muss dazu auf das Einstellungs-Icon neben dem Linktext geklickt werden.

 

Shortcuts

Um kursiv zu schreiben, muss das betreffende Wort in Sternchen gesetzt werden, also *kursiv*. Um fett zu schreiben, muss das Wort in zwei Sternchen gesetzt werden, also **fett**.

 

Log In

Bis dato musste man sich mit Benutzernamen und Passwort einloggen. Mit der neuen Version kann man auch statt dem Benutzernamen die eigene E-Mail-Adresse verwenden.

 

Visueller Editor

Hier kann man mithilfe von *** und — eine horizontale Linie gezogen werden. Außerdem kann die „Als Text einfügen“-Nachricht deaktiviert werden.

 

Fazit

Mit dem neuen Update wird die Benutzung von WordPress deutlich übersichtlicher und einfacher zu bedienen. Mal sehen, ob sich das Update in der Praxis bewähren wird.